Shows with ear and album reviews

There are a few shows ahead with ear:
On February 28, we will be at Subrosa as part of the 3klang festival hosted by Hannes Weyland. Also performing will be “Sander” and “Und Wieder Oktober”. Note, this show will start at 7pm! On March 1, we will play at Salon Fink (Nordmarkt). This show will start at 8:30 pm. Our first Berlin show since the release of OUT IN THE OPEN will take at the Intersoup (Schliemannstrasse, Prenzlauer Berg) on March 16 at 8:30pm. And, further down the line, there will be a special show with our good friends Dogs Run Free at the KITO in Bremen-Vegesack on May 17. More dates will follow!

Meanwhile, the first reviews for our new album OUT IN THE OPEN have started coming in (german only):

Out In The Open erfreut als angenehm unaufgeregter, fein ausgestalteter Singer-Songwriter-Pop. In den starken Momenten ist Out In The Open ein besonders warmes, auch gesanglich außerordentlich empathisches Album mit subtilem Pep. Es ist eine Scheibe, die fokussiert driftet, Polaroids des Ungewissen knipst.

OUT IN THE OPEN Review @ Lie In The Sound

Out In The Open ist Album Nummer 6 und beim Durchhören frage ich mich, wie das so lange ungehört an mir vorbeigehen konnte.

OUT IN THE OPEN Review @ Akkordarbeit

Gemeinsam entwickeln ear im Studio einen Bandsound, der als melodiöser, meist melancholischer Indiepop für Erwachsene auch Platz im Radio finden könnte. Out In The Open wurde von Doug Henderson (Devendra Banhart, Antony & The Johnsons) gemastert und hat auch Indietronic mit warmen, elektronisch knisternden Beats und schlichte Akustik-Arrangements im Angebot.

OUT IN THE OPEN Review @ Platten Vor Gericht